Neues Album von Johnny Mauser

Bei Keny habe ich entdeckt, dass die linken Rapper Johnny Mauser und Captain Gips ein neues Album herausgebracht haben: Neonschwarz. Zwar verzichten die beiden auf die Angabe einer Creative-Commons-Lizenz, stellen das Album aber zum Download frei.

Aufmerksam ist auch schon der Verfassungsschutz geworden: Der sieht in dem Lied „Flora bleibt“ (siehe unten) „eine neue Qualität“, da das Lied zur Gewalt aufrufe und gerade Jugendliche nicht wüssten, dass es dann auch zu „körperlichen Schäden“ an Polizei und Jugendlichen kommen kann.

Anders als Keny freue ich mich aber, dass das Album nicht noch prolliger geworden ist, als Antifa-Rap eh schon ist. Auch wenn die beiden im Intro singen, dass sie keine Musik für Macker, sondern „für sie“ und „für ihn“ machen wollen, zeigt ja auch gerade der erwähnte Track mit seinen dramatischen Tönen, dass nicht immer gut klappt.

Trotzdem insgesamt ein nettes Album.

Gegenstand der Kritik: „Flora bleibt“ von Johnny Mauser und Captain Gips


1 Antwort auf „Neues Album von Johnny Mauser“


  1. 1 keny 16. August 2010 um 18:20 Uhr

    „nicht noch prolliger geworden ist, als Antifa-Rap eh schon ist“

    Hm, vielleicht höre ich einfach die falschen Artists, aber wo ist deutscher Antifa-Rap denn bitte besonders prollig? Für meinen Geschmack „bestechen“ die üblichen verdächtigen eher durch total langweilige, moralisierende und heulige Sounds. Aber kannst mir ja mal ’nen Tip geben, vielleicht habe ich da einfach was verpasst.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.