Das letzte Mal?

Start eines Space Shuttles bei Nacht - via NASAGestern wird leider nicht der letzte Nazi-Aufmarsch in Dresden gewesen sein, aber am 8. Februar 2010 legte die US-Raumfähre „Endeavour“ ihren letzten Start bei Nacht hin.
Das imposante Schauspiel gibt’s auch als Video, allerdings auch mit einigen eher unspektakulären Passagen, also ruhig ab und zu mal springen.

Astrodicticum Simplex wähnt das Ende der „bemannten“ Raumfahrt, da Obamas Regierung für das SpaceShuttle-Nachfolgeprogramm der NASA die Gelder gekürzt hat. Angeblich zu Gunsten von privaten Projekten, wie dem Spaceport America und Virgin Galactic (Bild unten). Unternehmen, die die kommerzielle Raumfahrt endlich auch für die Touristik erschließen wollen (und nicht nur für Satelliten).

Andere hoffen auf ein neues Weltraum-Wettrennen, wie das des Kalten Kriegs, nur dass diesmal China und Indien mit dabei sein sollen. Angeblich plant die Volksrepublik China den Bau einer eigenen Raumstation, da sie sich an der ISS nicht beteiligen durften.
Aber das steht wohl alles in den Sternen.

Spaceport America - pic via polkarobot